Workshop für junge Medienmacher zwischen 16 und 20 Jahren vom 25. November bis 1. Dezember 2018 im Deutschen Bundestag



Bereits zum 15. Mal lädt der Deutsche Bundestag gemeinsam mit der Bundeszentrale für politische Bildung und der Jugendpresse Deutschland e.V. 30 Nachwuchsjournalisten zu einem einwöchigen Workshop in die Hauptstadt ein. Unter dem Titel “Zwischen Krieg und Frieden” werden sich die Teilnehmer vom 25. November bis zum 1. Dezember 2018 im Rahmen des Workshops mit Krieg und Frieden, aber auch mit deren Übergängen auseinandersetzen.

Kriege und Konflikte prägen die alltägliche Berichterstattung. Innerhalb des Workshops soll daher erörtert werden, wie Frieden geschaffen und aufrechterhalten werden kann, in welcher Beziehung Krieg und Medien zueinander stehen und was Einzelne, die Gesellschaft oder Institutionen wie die Europäische Union zum Friedensprozess beitragen. Die Teilnehmer erwartet ein spannendes und abwechslungsreiches Workshop-Programm zum medialen und politisch-parlamentarischen Alltag in der Bundeshauptstadt. Sie werden in einer Redaktion hospitieren, mit Abgeordneten des Deutschen Bundestags diskutieren, eine Plenarsitzung besuchen und an der Erstellung einer eigenen Zeitung mitarbeiten.

Steffen Bilger (CDU) war vier Jahre lang Vorsitzender des Kuratoriums der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb) und wirbt für das Programm: “Der Jugendmedienworkshop des Deutschen Bundestags gibt jungen Menschen die einmalige Chance, hinter die Kulissen des politischen Berlins zu blicken und gleichzeitig Erfahrungen im journalistischen Bereich zu sammeln. Darum lade ich alle Interessierten aus meinem Wahlkreis herzlich dazu ein, sich für den Workshop zu bewerben”.

Bewerben können sich interessierte Jugendliche im Alter zwischen 16 und 20 Jahren mit einem journalistischen Beitrag zum Thema des Workshops. Eingereicht werden können Artikel, Video- oder Audiobeiträge sowie Fotoarbeiten. Nähere Informationen zum Workshop und den Bewerbungsbedingungen finden sich auf der Homepage www.jugendpresse.de/bundestag. Bewerbungsschluss ist der 14. September 2018.

» Pressemeldung (Download als PDF)

X
X