Steffen Bilger begrüßt Ankündigung von Verkehrsminister Winfried Hermann zum “Nordostring”



Der Bundestagsabgeordnete des Wahlkreises Ludwigsburg Steffen Bilger begrüßt die Ankündigung von Landes-Verkehrsminister Winfried Hermann, einen Prozess zur Lösung des Konflikts um das Straßenbauprojekt Nordostring in Gang zu setzen. “Allein bis zum Jahr 2025 rechnet man in der Region Stuttgart mit einem Bevölkerungswachstum von 70.000 Menschen. In der Region passiert viel, um Bus und Bahn attraktiver zu machen, aber trotzdem müssen wir von einem Wachstum des Straßenverkehrs ausgehen, weshalb es richtig ist, sich dem Aus- und Neubau von Straßen nicht zu verweigern.” Bereits im Koalitionsvertrag zwischen Grünen und CDU nach der letzten Landtagswahl hatten die Koalitionsparteien vereinbart, dass alle Straßenbauprojekte aus dem Bundesverkehrswegeplan im Land realisiert werden sollen. Dazu gehört auch der Nordostring.

“Eine Koalition zwischen Grünen und CDU bietet die Chance, eine Lösung in der langjährigen Debatte um den Nordostring zu finden, die den verschiedenen berechtigten Interessen gerecht wird”, so Steffen Bilger. Er fordere alle Beteiligten, die betroffenen Städte genauso wie interessierte Bürger auf, sich konstruktiv an dem angekündigten “fact finding”-Prozess zu beteiligen. “Als Wahlkreisabgeordneter und in meiner Funktion im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur werde auch ich dazu meinen Beitrag leisten.”

» Pressemeldung (Download als PDF)

X
X